Title: Masuji Ibuse – Schwarzer Regen
Genre: Roman
Language/s: German
Size: 4,5 MB
Parts: 1
Password: No Password
Format: EPUB, MOBI, AZW3, PDF

Dies ist das bekannteste Werk des japanischen Essayisten Masuji Ibuse (1898-1993). Ibuse wurde in der Provinz Hiroshima geboren, lebte aber seit 1923 in Tokio. Die Rahmenhandlung: In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts will der Mitarbeiter einer Wollweberfabrik seine Adoptivtochter verheiraten. Doch es gibt das Gerücht, dass sie am 06. August 1945, dem Tag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima, den Strahlen ausgesetzt gewesen sei und nun an der Strahlenkrankheit leiden könne. So beschließt ihr Stiefvater, In einem Tagebuch zu schreiben, was wirklich damals geschah. Die Tagebücher häufen sich, und so entsteht ein Buch des Grauens. In allen Einzelheiten werden die Erlebnisse der Menschen in Hiroshima während und kurz nach dem Atombombenabwurf geschildert – eine brennende Stadt entsteht vor unseren Augen, Häuser verbiegen sich, stürzen ein, Menschen schleppen sich durch die Stadt, völlig von Sinnen, mit Verbrennungen an allen Körperteilen – Gesicht, Hände, Finger. Tote, die verbrannt sind, von herumfliegenden Ziegeln getroffen wurden, verstrahltes Wasser getrunken haben. Eine Stadt versinkt im Chaos. Strom-, Wasser- und Kohleversorgung brechen zusammen, wer kann, flieht aufs Land. Krankenhäuser nehmen keine Patienten auf, es fehlen Medikamente. Verwundete, verseuchte Menschen sterben wie die Fliegen. Seuchen brechen aus, von denen die Verwundeten befallen werden. Fliegen, Moskitos, Maden. Und: Noch Jahrzehnte später kämpfen die Menschen mit der Strahlenkrankheit, die ihren Körper schwächt. Und wer sie nicht hat, der kann sie noch bekommen – Fieber, Haarausfall, Zähne brechen ab, Geschwüre am ganzen Körper…. Das Grauen des Buches rührt zum einen von den immer wieder neu auf den Leser einprasselnden Bildern des Ekels her. Doch dann ist da noch der Stil. Da wird einfach erzählt. Der Autor beschreibt die Hölle als etwas Selbstverständliches, Unabänderliches. Kein Hass kommt auf gegen die Täter. Stoisch nimmt man etwas hin, was nicht mehr zu ändern ist. Und doch ist es ein Antikriegsbuch, ein Buch, das beschreibt, was durch Atome freigesetzte Energie anrichten kann. Es ist ein Buch des Leidens – und es ist in jeder Zeile der eindringlichste Apell gegen Krieg und Unmenschlichkeit, der je geschrieben wurde.

Mirror: 1

Oboom.com

Mirror: 2

Junocloud.me

.

2,359 total views, 1 views today