.

Titel: Erwin Strittmatter – Der Wundertäter 1-3
Genre: Roman
Sprache/n: Deutsch
Hoster: Share-online.biz, Megacache.net, Oboom.com, Rapidgator.net
Größe: 22,44 MB
Parts: 1
Passwort: – wird nicht benötigt –
Format: AZW3,EPUB,MOBI,PDF

Das ist die köstliche, frische und herbe Geschichte des jungen Häuslersohnes Stanislaus Büdner. Seine Kindheit, seine Wander- und Lehrjahre sowie seinen Militärdienst erleben wir in diesem Roman. Das Buch ist voll feinem Humor, und man kommt aus dem Schmunzeln nicht heraus, aber aus einem Schmunzeln, das der Ausdruck der Befriedigung über neu gewonnene Erkenntnisse ist. Mit dem „Wundertäter“ hat Strittmatter erneut gezeigt, daß er die Kunst der Menschenzeichnung meisterhaft beherrscht.
Neue Zeit, Linz
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verfolgt der Leser den Lebensgang des Stanislaus Büdner von seiner Geburt bis in das bittere Erleben des zweiten Weltkrieges. Das Leben macht es dem siebenten Kind eines Glasarbeiters nicht leicht, doch dieser Stanislaus macht es sich auch selbst nicht leichter. Am Ende des Buches, am Ende eines langen, mit bitteren Erfahrungen gepflasterten Weges, steht Stanislaus erst am Anfang… Er hat begreifen gelernt — und der Leser mit ihm.
Leipziger Volkszeitung
Im Rahmen dieses bedeutsamen Entwicklungsromans, der zu einem der großen literarischen Ereignisse der deutschen Nachkriegsliteratur zählt, spielt die Zeit der Vorbereitung des zweiten Weltkrieges und der Krieg selbst eine entscheidende Rolle, so wie er es ja auch im Leben der Völker gespielt hat. Der Weg Stanislaus Büdners, des eigenartigen Wundertäters, aus der Enge der geistigen Welt des Kleinbürgertums ist eines der gelungensten Porträts, in dem der deutsche Spießbürger in seiner Lächerlichkeit, aber auch in seiner Gefahr aufgezeigt wird. Die Buchgemeinde, Wien
Erwin Strittmatter erzählt die Geschichte des Stanislaus Büdner mit jenem überlegenen Humor, mit dem ein gereifter Mensch sich an seine Jugend erinnert. Als sozialistischer Schriftsteller aber ist ihm die spießerliche Resignation bürgerlicher Literatur fremd, dieses süßliche Lächeln, mit dem das leidenschaftliche Suchen und Irren junger Menschen als „Jugendsünden“ und „Verwirrung“ abgetan wird, um die feige Aussöhnung mit dem sogenannten Schicksal zu rechtfertigen.
Neues Deutschland, Berlin
Das Besondere, Einmalige dieses Buches besteht in der Sprache des Dichters. Wie Strittmatter in zumeist kurzen, einfach geformten Sätzen und so mancher neuen Wortschöpfung die Natur und die Menschen schildert, banalen Dingen geheimen inneren Sinn verleiht, wie er seinen tief menschlichen Humor vom harmlosen Spaß bis zum bitteren Sarkasmus steigert, wie er seine Menschen so ganz und gar natürlich und doch nicht flach-naturalistisch sprechen läßt — all das muß man selber lesen. Das Volk, Erfurt
Ein wundervolles Buch. Strittmatter ist nicht nur ein Meister sprachlicher Miniaturmalerei, die Muße, in der das Werk spürbar entstanden ist, hat wie ein heiterer Himmel die Fabulierfreude des Autors zu einer Ausgelassenheit verleitet, die seit Cervantes und Hasek aus der Literatur verschwunden war. Diesem Werk gälte es, einen Paß auszustellen, der ihm Zugang zu den Freunden großer Literatur in aller Welt verschaffte.

Mirror: 1

Share-online.biz

Mirror: 2

Megacache.net

Mirror: 3

Oboom.com

Mirror: 4

Rapidgator.net

.

2,122 total views, 1 views today