.

Titel: Erwin Strittmatter – Der Laden 1-3
Genre: Roman
Sprache/n: Deutsch
Hoster: Share-online.biz, Megacache.net, Oboom.com, Rapidgator.net
Größe: 22,06 MB
Parts: 1
Passwort: – wird nicht benötigt –
Format: AZW3,EPUB,MOBI,PDF

Der Laden ist eine Romantrilogie von Erwin Strittmatter, die zwischen 1983 und 1992 erschien.

Strittmatter schildert das Dorfleben in der Lausitz. Die Trilogie trägt zudem autobiographische Züge und reicht von der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg bis zur frühen DDR. Held des Romans ist Esau Matt und dessen Familie, die eine Bäckerei mit Kolonialwarenladen in Bossdom (eigentlich Bohsdorf) besitzt und sich mit diesem durch die Zeiten „schlägt“. Bedeutsam ist dabei aus sprachlicher Sicht, dass Strittmatter sowohl Lausitzer Dialekte als auch Versatzstücke des Sorbischen einflicht.

Handlung:

Familie Matt erwirbt eine Bäckerei samt Kolonialwarenladen in Bossdom. Die Kunden dort sind schwierig, und es herrschen Neid und Missgunst vor. Nachdem die Familie sich eingelebt hat, muss Esau zur Schule. Dort quält der Lehrer Rumposch die Schüler mit sinnlosen Gewaltausbrüchen. Als die Einwohnerzahl des Ortes steigt, benötigt man eine eigene Posthalterei, diese übernimmt die Mutter. Trotz der vielen Einnahmequellen geht es ihnen finanziell nicht sehr gut, da weder Mutter noch Vater ein Geschäft führen können. Dies führt oft zu Streit zwischen ihnen, genauso wie die Affäre des Vaters mit der Hausmagd Hanka. Esau wird von seinen Eltern an die „hoche“ Schule nach Grodk (sorbischer Name für Spremberg) geschickt. Er hat eine ausgeprägte Begabung für das Schreiben und möchte schon als kleiner Junge Dichter werden. Eine wichtige Person in seinem Leben ist der Großvater.
Auf dem Gymnasium verliebt er sich in die feine Ilonka Spadi, doch sie trennt sich von ihm, als sich der neue Lehrer, Dr. Apfelkorn, in sie verliebt. Esau verlässt daraufhin traurig die Schule.

Im 2. Band wird ausführlich das Leben eines pubertären Jungen auf dem Gymnasium geschildert.

Nach seiner Rückkehr aus dem Zweiten Weltkrieg muss Esau feststellen, dass Bossdom von den Russen besetzt ist. Sein Vater muss nun für die sowjetische Armee backen, und seine Schwägerin (Frau seines Bruders) ist nach der Vergewaltigung durch sowjetische Soldaten schwanger. Esau beginnt eine Affäre mit der örtlichen Gemeindeschwester. Nach dem Tod seines Großvaters erhält er einen Brief von seiner „Kriegsliebe“, sie erzählt ihm, dass sie schwanger war und nun ein zweijähriges Kind von ihm hat. Nach ihrer Ankunft in Bossdom heiratet er sie, hat jedoch weiter eine Affäre mit der Gemeindeschwester, bis deren Verlobter zurückkehrt. Seine Mutter stirbt nach der Enteignung, der Vater wird Mitglied der SED und Esau Matt zum Hauptredakteur der Volksstimme. Auch er wird damit Mitglied der SED.

Mirror: 1

Share-online.biz

Mirror: 2

Megacache.net

Mirror: 3

Oboom.com

Mirror: 4

Rapidgator.net

.

2,082 total views, 8 views today