.

Titel: Attila Hildmann – Vegan for Fun – Junge vegetarische Küche
Genre: Sachbuch
Sprache/n: Deutsch
Hoster: Share-online.biz, Oboom.com, Rapidgator.net
Größe: 27,11 MB
Parts: 1
Passwort: – wird nicht benötigt –
Format: Epub, Mobi

Vegan hat den Weg in die deutsche Alltagsküche und die Fitness-Szene gefunden und dabei wie selbstverständlich das Negativ-Image des blassen, blutarmen Nahrungsverweigerers abgestreift und gegen das neue Vorzeigegesicht einer umwelt- und ernährungsbewussten Generation eingetauscht: Attila Hildemann, selfmade Veganer, der seine durchweg positiven Erfahrungen (Gesundheit, Gewichtsverlust, Umwelt- und Tierschutz etc.) mit der veganer Ernährung in Form von selbst entwickelten Rezepten in seinen Büchern unters Volk bringt, ist ein Star ohne Allüren und dennoch angenehm Selbstbewusst und überzeugt von seiner veganen Lebensweise.

*Vegan for Fun: Vegane Küche die Spaß macht* ist ein Lifestyle-Kochbuch, keine Frage, Großformat, Hochglanzbilder – aber warum sollte vegan kein Lifestyle sein? Weil teuer? Nein, wenn man kann sich auch mit einem kleinen Budget gesund und lecker vegan ernähren. Weil Hildemann sein Sixpack zeigt? Nein, denn warum sollten vegan lebende Menschen kein Sixpack haben. Denn schließlich bleibt es doch jedem selbst überlassen, wie er sein veganes Leben lebt. Hauptsache es schmeckt und ist gesund – Attilas Rezepte und Tipps sichern beides zu genüge ab.

Am Anfang liefert Hildemann Hintergrundinformationen zur veganen Ernährung, die Vorteile, wie man anfängt und wie er selbst zu seinem veganen Leben gekommen ist – das alles ohne Dogmen, Vorurteile oder Überheblichkeit.

Im Rezepte-Teil schließlich überrascht Hildemann mit seinen einfachen Gerichten, die unglaublich lecker schmecken. Und dabei braucht man auf nichts zu verzichten, nicht mal auf die Namen bekannter Gerichte: Spaghetti Bolognese, Tex-Mex-Burger, Pizza oder gefüllte Tomaten mit Nuss-(Soja)-Joghurt-Creme – bis hin zu den süßen Nachspeisen.

Es geht nicht um Verzicht, so lange es lecker schmeckt, es geht auch nicht um Lifestyle, so lange man dadurch gesünder wird – es geht um gutes Essen mit guten Zutaten aus der eigenen Küche. Ach ja und nebenbei werden dafür keine Tiere getötet oder respektlos behandelt und auch noch die Umwelt geschont.

Mirror: 1

Share-online.biz

Mirror: 2

Oboom.com

Mirror: 3

Rapidgator.net

.

2,623 total views, 2 views today